USA: Vor- und Nachfahren - Ein Nortorfer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

USA: Vor- und Nachfahren

Ahnen
 Fritz August Pahlke alias Frederick (Fred)

Fotos: Vor- u. Nachfahren (USA)
Informationen von seiner Enkelin Lenore Pahlke aus Colorado/USA:


Über meinen Großvater, August Fredrick (Fritz oder Fred) Pahlke sr., geb. 16. Dezember 1879, weiß ich wirklich nicht viel, wie er damals nach Amerika kam. Wir hörten die Geschichte, wie er mit seinem Bruder im Jahre 1897 nach Amerika kam. Sie kamen per Kohlendampfer (blinde Passagiere) und das ist alles woran ich mich erinnern kann. Dann wurden sie Freiwillige für den Spanisch-Amerikanischen Krieg. Sein Bruder wurde auf Kuba getötet und ist dort begraben. Ich bin mir nicht sicher, was mein Opa (Fritz) dann tat, bevor er meine Großmutter Aurora Melvina Ericson , geb. 03. Mai.1883 – gest. 31.10.1954, heiratete. Sie heirateten in Ouray Colorado.

Mein Vater August Frederick Pahlke jr. (II.) wurde am 09.09.1909 in Quray/Colorado geboren.

Sie, Fred und Aurora hatten eine Tochter namens Marie Pahlke, die am 10.07.1912 geboren wurde und gestorben (?). Sie ist auch in Ouray geboren.

Die nächste Tochter Frances Margaret (Bredley) wurde am 05.02.1915 in Saw Pit/Colorado geboren. Eine kleine Stadt westlich von Telluride. Sie starb 2004 in Frankfort/Indiana.

Die nächste Tochter war Alice Leonore Pahlke (Calloway), sie wurde am 02.11.1917 geboren und starb am 12.12.1950 in San Antonia/Texas.

Der nächste war Sohn Arthur Henry Pahlke, er wurde geboren am 02.08.1921 in Telluride San Miguel/Colorado und starb im Jahr 2005.

Die Familie lebte in Nulca und der Opa (Fred) erwarb eine Metzgerei. Ich hörte auch, dass er auch der Bürgermeister der Stadt war. Eines Tages in den 20er Jahren wurde er von einer Gruppe von Männern entführt, die Deutsche nicht leiden konnten. Sie verprügelten ihn und ließen ihn zum Sterben am Straßenrand in Placerville/Colorado liegen. Einige Leute kamen vorbei und sahen ihn da liegen, hoben ihn auf und brachten ihn nach Telluride, wo er behandelt wurde und sich erholte. Eines Tages zog er mit seiner Familie nach Telluride. Hier eröffnete er eine andere Metzgerei und Krämerladen. Alle Kinder gingen in Telluride zur Schule. Telluride war eine kleine Minenstadt. Sie liegt in den Bergen und es war nicht leicht sie zu erreichen. Die Stadt liegt etwa 3000 m (9000 Fuß) hoch. Es ist also sehr hoch in den Bergen und es gibt eine Menge Schnee. Nachdem mein Vater im Jahre 1927 die Hochschule abschloss, zog die Familie nach Ames/Iowa. Ich glaube, dass mein Opa mit dem Verkauf von Fleischverpackungsanlagen startete.
 
Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online
28.02.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü